Der Aufstieg des weiblichen CEOs in der Beautybranche.

Sobald Sie Qualifikationen in einem Sektor der Beauty-Branche erworben haben, ist es üblich, mehrere Jahre lang Erfahrungen zu sammeln und Ihre Kenntnisse in einem Fachgebiet zu vertiefen.

Wenn sie ins Management aufsteigen oder ein eigenes Beauty-Geschäft besitzen wollen, wie z.B. ein Friseurgeschäft oder einen Schönheitssalon, dann sollten Sie möglicherweise zusätzliche Business-Qualifikationen erwerben. Wenn Sie für eine der großen, globalen Beauty-Marken im Einzelhandel arbeiten und Sie, die Karriereleiter nach oben arbeiten wollen, dann wird oft internes Training angeboten, einer der großen Vorteile des Jobs.

Wenn Sie alternativ bevorzugen, selbst ein Geschäft zu eröffnen, dann könnte ein Studium erforderlich sein. Die gute Nachricht ist, dass viele Universitäten Teilzeitstudiengänge anbieten, weil sie wissen, dass es Leute gibt, die ein Studium neben dem Beruf abschließen wollen.

 

Flexibilität ist auch eine super Karriereoption

Die Beauty-Branche ist auch eine super Karriereoption, wenn man auf freiberuflicher Basis arbeiten will, um flexibel zu bleiben. Zu diesem Zweck spezialisieren sich manche Friseure und Visagisten und stylen Frauen für besondere Events, wie beispielsweise eine Hochzeit, eine Party oder ein Fotoshooting.

Auch wenn Elternzeit für Väter immer üblicher wird, unter dem Strich tragen immer noch die Mütter die meiste Verantwortung bei der Kinderbetreuung. Frauen in der Beauty-Branche müssen glücklicherweise keine großen Rückschläge in ihrer Karriere hinnehmen, wenn sie sich eine Auszeit für Mutterschaftsurlaub oder Kindererziehung nehmen. Wenn Du Dein eigenes Geschäft besitzt, dann könntest Du einen Manager einstellen, der für Dich übernimmt, während Du anderweitig beschäftigt bist. Andere Frauen nutzen ihre Fähigkeiten und etablieren einen flexiblen Lebensstil, damit sie mobile Friseur- oder Beauty-Dienstleistungen anbieten können. Zusätzlich gibt es im Einzelhandel eine große Anzahl an Teilzeitstellen.

 

Der Aufstieg des weiblichen CEOs in der Beautybranche

Für Frauen, die auf der Karriereleiter bis ganz nach oben steigen wollen,  ist die Beauty-Branche schon immer traditionellerweise ein günstiges Umfeld gewesen, mit vielen Möglichkeiten für Erfolge. Das ist insbesondere der Fall, wenn Frauen die Beauty-Branche in eine ethischere Richtung steuern wollen und Produkte und Behandlungen verwenden, die nicht an Tieren getestet und organisch sind. Dieser Trend nahm seinen Anfang mit Anita Roddick, die 1976 den Body Shop gründete, und hält bis heute an, mit immer mehr Frauen, die ihre eigenen ethischen Beauty-Unternehmen gründen.

Die Beauty-Branche ist außerdem eine ziemlich stabile Industrie, die nicht unter großen Höhen und Tiefen leidet, weswegen es zu wenigen Entlassungen kommt. Deswegen ist es eine attraktive Karriereoption für viele junge Frauen, die einen langfristig attraktiven Job haben möchten, der sich mit einer Familie vereinbaren lässt, während sie trotzdem weiter ihre Karriere verfolgen können.

 

Bildquelle: Aleshyn_Andrei-shutterstock.com

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu